08.10.2017

Dein Verlangen gehört mir Review

Titel: Dein Verlangen gehört mir
Original Titel: Hitorijime - Chokyo Ganbo -
Mangaka: Ai Hibiki
Bände: 9
Abgeschlossen: Nicht abgeschlossen
Erscheinungsjahr: 2014
Kosten: 6,95€
Verlag: Tokyopop
Gekauft: Comic Planet Rheine

Story:

Mahiro ist super beliebt und hat mir allen möglichen Mädchen Sex, allerdings immer nur ein mal, dann lässt er die Mädchen fallen. Seine seit neustem Stiefschwester Rei ist da ganz anders, sie ist ehr die graue Maus und mag in gar nicht, da er nur auf Sex aus nicht.
Da Rei Mahiros Verhalten nichts so gut findet provoziert sie ihn andauernd, bis er sie sich schnappt, die küsst und die begrapscht. Er kann sich jedoch stoppen, da er so etwas seiner Stiefschwester nicht antun möchte, doch da merkt er das es ihr gefällt und sie sagt ihm auch klipp und klar das sie das toll fand und sich dies schon so oft vorgestellt hat. Rei hat einen ausgeprägten Sexual Sinn, sie hat sehr starkes Sexuelles Verlangen und würde dieses nur zu gerne mit Mahiro ausleben. Mahiro möchte dies allerdings nicht und versucht nun sich von ihr fern zu halten, doch da sie ihn immer wieder provoziert hat er eines Tages als er Freunde zu besuch hat die Nase voll und fesselt sie an ihr Bett, da niemand weiß das die beiden Stiefgeschwister sind und es auch niemand mitbekommen soll. Am Bett gefesselt begrapscht er sie und sie wird richtig heiß und findet es super toll was er da mit ihr macht. Später als er sie wieder los bindet sagt sie ihm das sie findet das Sex besser ist als Liebe, da man bei der Liebe nur verletzt wird, Mahiro sieht das allerdings anders. Doch auch wenn sie ihm sagt das sie die Liebe nicht mag, hat sie doch starke Gefühle für Mahiro.
Da in der Schule Gerüchte auftauchen das Rei Mahiro ihre Liebe gestanden und abgewiesen worden wäre beschließt Mahiro mit ihr auf ein Date zu gehen damit niemand sich mehr über sie lustig macht. Am Ende des Dates landen die beiden in einem Love Hotel und haben fast Sex miteinander, doch Rei stoppt Mahiro, da sie nicht nach einem Mal fallen gelassen werden möchte und so verwöhnt Mahiro sie ohne richtigen Sex mit ihr zu haben und bringt ihre Lust zum überlaufen.

Meinung:

Als erstes komme ich zum Zeichenstil, dieser hat mir nämlich wirklich gut gefallen, da hört es dann aber leider auch schon auf mit dem meiner Meinung nach Positiven an diesem Manga. Der Geschichte an sich ist ziemlich flach und auch die Charaktere sind nicht sonderlich toll ausgearbeitet, sie interessiert sich für nichts anderes als Sex und auch wenn man im laufe der Bände denkt sie würde sich ändern geht sie doch immer wieder einen Schritt zurück, außerdem ist sie sehr unterwürfig. Er hat wenigstens noch etwas mehr Charakter und macht die Story dadurch wenigstens etwas erträglicher, doch das reicht leider nicht. An sich ist die Story leider auch sehr flach, da es sich zu 80% nur um Sex uns Sexuelles Verlangen und Gelüste geht.