21.08.2013

Sunadokei - Die Sanduhr

Titel: SUNADOKEI - Die Sanduhr
Original Titel: Sunadokei
Mangaka: Hinako Ashihara
Bände: 10 Bände
Abgeschlossen: Abgeschlossen
Erscheinungsjahr: 2003
Kosten: 6,50€
Verlag: Planet Manga
Gekauft: eBay, Amazon

Story:

Ann packt Ihre Sachen, Ihre kleine Schwester hilft Uhr dabei und findet eine Sanduhr, daraufhin  denkt Ann 10 Jahre zurück.
Nach der Trennung Ihrer Eltern zogen Ann und Ihre Mutter zu Anns Großeltern, doch vorher schauten die beiden bei einem Sanduhren Park vorbei und Ann bekam eine Sanduhr von Ihrer Mutter geschenkt. Kurz nachdem die beiden bei Anns Großeltern eingezogen sind lernt Ann Daigo kennen, während dieser versucht einen Hasen zu fangen. Die beiden fangen den Hasen gemeinsam doch als Ann dann erfährt das der Hase gegessen werden soll schlägt sie Daigo und der Hase kann fliehen. Kurze Zeit später lernt Ann Daigos Familie kennen, da Daigos Mutter eine frühere Klassenkameradin von Anns Mutter war.
Anns Mutter hatte bevor die beiden aufs Dorf zogen oft Zusammenbrüche und war depressiv, nun hatte sie wieder einen Zusammenbruch und Ann will Ihre Mutter nun entlasten. Zusammen mit Daigo arbeitet Sie bei einer reichen Familie und hilft dort das Haus für Neujahr auf Vordermann zu bringen. Dort lernt Sie die Kinder der Familie kennen, Shiika und Fuji, die vier werden dicke Freunde.
An Neujahr gehen Ann und Ihre Mutter zum Schrein, dort sieht Anns Mutter eine alte Wunschschrift von sich auf der stand das Sie aus dem Dorf rausgeholt werden möchte. Anns Mutter zerbricht diesen Wunsch, kurz darauf bringt Sie sich um. Ann ist sauer und enttäuscht und zerbricht die Sanduhr, die Sie von Ihrer Mutter bekam. Sie fällt in ein tiefes Loch und kommt erst nach einiger Zeit wieder auf die Füße. Als Fuji Ihr dann eine Sanduhr von Daigo überreicht ist Sie sehr glücklich und rennt Ihm in die arme und sagt Ihm das Sie immer mit Ihm zusammen bleiben will.
Ein halbes Jahr später fahren die vier Freunde in ein Sommercamp und auch Daigos Verehrerin, eine Vollbusige Klub Partnerin ist mit dabei. Ann erzählt Shiika das Sie seit dem Tod Ihrer Mutter Ihre Periode nicht mehr bekommen hat und sich nun nicht mehr fraulich fühlt und kein Selbstbewusstsein mehr hat. Fuji merkt das es Ann nicht gut geht und zeigt Ihr Nachts Glühwürmchen. Am nächsten Tag versteckt Anns Konkurrentin Ihre Sanduhr und Ann geht diese suchen, währenddessen zieht ein Gewitter auf und Ann stürzt von einem Steilhang, die landet auf einem kleinen Felsvorsprung und verletzt sich. Daigo sucht nach Ihr in voller Panik und findet Sie letztendlich, als er all das Blut sieht ruft er Fuji zu das er schnell einen Krankenwagen rufen soll, was Ann aber auf keinen Fall will. Als alle später beim Sanitäter sind erfahren die Jungs das dass viel Blut von Anns Periode kommt die nun wieder eingesetzt hat.
Auf der Rückfahrt vom Sommercamp reden Ann und Daigo miteinander und gestehen sich Ihre Gefühle und küssen sich.

Meinung:

Ein wirklich spannender Manga bei dem noch so viel unerwartetes geschieht das man nur noch mit offenem Mund dasitzt. Natürlich ist auch das Artwork des Mangas super schön und eine schöne Abwechslung zu den sonst oft gleich aussehenden Zeichenstilen.

Kommentare:

  1. Hey :)
    Schöne Rezi!
    Also ich habe auch schon von dem Manga gehört und der soll wirklich toll sein.
    Ich vermute mal stark, dass ich ihn auch lesen werde...
    Hat der wirklich nur 10 Bände??

    Liebe Grüße
    Olek

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey =)
      Danke ;)
      Ja, der Manga ist wirklich super und ist wirklich mit 10 Bänden abgeschlossen,
      wobei im 10. Band nur noch kleine Kurzgeschichten um das Drumherum sind =)
      LG

      Löschen